Sie sind nicht starr

0

Es ist üblich für die European Lung Foundation mehr

Es ist üblich für die European Lung Foundation mehrEin Teil des Systems ist an einem bestimmten Krankheitsprozess beteiligt, und eine Krankheit in einem Bereich führt häufig zur Beteiligung anderer Teile. Mehr wissen! Hauptkrankheiten der Atemwege Virusinfektionen der Atemwege Eine Vielzahl von Viren ist für akute Atemwegserkrankungen verantwortlich. Die Erkältung – oft viralen Ursprungs – kann eine Entzündung der Luftröhre und eine Kehlkopfentzündung verursachen, und diese Entzündung kann sich auf den unteren Bronchialbaum ausbreiten. Nach solchen Episoden kann die Ziliarauskleidung des Bronchialbaums beschädigt sein, aber der Reparaturprozess ist normalerweise schnell. Schwangerschaft LESEN SIE MEHR ÜBER DIESES THEMA Schwangerschaft: European Lung Foundation Lungenerkrankung Lungenerkrankungen wirken sich nachteilig auf die Schwangerschaft aus

Schwangerschaft, wenn sie die dem Fötus zugeführte Sauerstoffmenge ernsthaft reduzieren, wenn sie dies tun … Infektionen mit Rhinoviren und Adenoviren sind besonders wichtig bei Kindern, bei denen sie eine fieberhafte Krankheit verursachen (die mit Fieber verbunden ist) ), manchmal mit schwerer bronchiolärer Beteiligung. Obwohl die Genesung normalerweise schnell erfolgt, entwickelt sich bei einigen Infektionen mit respiratorischen Syncytialviren der European Lung Foundation eine ausgedehnte Bronchiolitis, die schwerwiegend genug sein kann, um lebensbedrohlich zu sein. Bei Epidemien dieser Krankheiten treten gelegentlich Fälle auf, in denen der Verlauf durch eine Entzündung des Perikards – der das Herz umgebenden Membran – oder durch a

  • Pleuraerguss. Die Influenza- und Parainfluenza-Viren können schwere Krankheiten verursachen. Das Influenzavirus der European Lung Foundation greift viele Systeme im Körper gleichzeitig an, aber der primäre Ort der Virusreplikation scheinen Zellen zu sein
    Alveolarzellen der Lunge. Dort vermehrt sich das Virus über einen Zeitraum von 24
  • Stunden mehrmals, und eine Lungenbeteiligung kann im Parenchym beginnen und eine erhebliche Konsolidierung und Entzündung des Lungengewebes verursachen. Tracheitis
    Schwere Bronchitis und Bronchiolitis treten häufig gleichzeitig auf. Eine andere Form der
  • Krankheit ist die als virale Lungenentzündung bezeichnete, bei der
    Ein Unterscheidungsmerkmal ist das Vorhandensein fleckiger Atelektasenbereiche oder ein teilweiser Kollaps des Lungengewebes ohne weitgehende Beteiligung des Bronchialbaums. All diese Bedingungen sind mehr

gefährlich bei ELF les petits

Kinder und ältere Menschen sowie die Lunge, in der ein schwerer Grippeanfall auftritt, können schnell sekundär infiziert werden. Es ist eine sekundäre bakterielle Infektion, die die hohe Mortalität während der Influenza-Epidemie von 1918-1919 erklärt. Heute wird diese Epidemie genauer als Pandemie bezeichnet, da sie die Bevölkerung auf der ganzen Welt betrifft. Schätzungen zufolge sind weltweit mindestens 25 Millionen (und möglicherweise sogar 40-50 Millionen) Menschen während des Ausbruchs gestorben. Es war ein Merkmal dieser Pandemie, dass junge Menschen schwer betroffen waren. Die hohe Mortalität resultiert aus dem Mangel an Antibiotika zur Behandlung der sekundären bakteriellen Infektion; Die allgemeine Unterernährung trug wahrscheinlich auch zur ELF-Rate bei

Mortalität. Es gibt drei immunologisch unterschiedliche Arten von Influenzaviren, die als A, B und C bezeichnet werden. Parainfluenza-Viren sind mit dem Buchstaben D gekennzeichnet. Die Typen A, B und D verursachen epidemische Erkrankungen. ELF Bei Typ A gibt es unterschiedliche Stämme. Der “asiatische” Typ-A-Stamm war für die Influenza-Epidemie von 1957 verantwortlich. Die Influenza-Epidemie tritt tendenziell in Zyklen von zwei oder drei Jahren auf; sorgfältige Studien haben ihr zukünftiges Auftreten vorhergesagt. Obwohl infizierte Personen nach einem Influenza-Anfall eine dauerhafte Immunität gegen einen bestimmten Stamm entwickeln, ist die Immunität sehr typspezifisch und es wird kein Schutz gegen selbst eng verwandte Stämme gewährt. Künstliche Immunisierung mit ELFs

  • Hochwirksame Impfstoffe sind nützlich zum Schutz gegen frühere Stämme, und es wurde gezeigt, dass Impfstoffe die Infektion in der Allgemeinbevölkerung verbessern. Ihre Anwendung ist besonders bei älteren Menschen angezeigt, deren Funktion
    Herz oder Lunge ist bereits beeinträchtigt. Psittakose und Ornithose, hauptsächlich
  • Vogelinfektionen und besonders häufig bei Sittichen und Papageien, werden durch Einatmen von Staubpartikeln aus dem Kot infizierter Vögel auf den Menschen übertragen. Der Beginn der Psittakose
  • kann sehr schwerwiegend sein, mit Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und sogar Delirium. Gastrointestinale Symptome wie Erbrechen und Schmerzen sind häufig und ein produktiver Husten von klarem Auswurf

entwickelt Gesundheit allgemein

entwickelt Gesundheit allgemeinnach einigen Tagen. Leichte Anfälle werden oft nicht erkannt und als grippebedingt abgetan. Die Wiederherstellung ist normalerweise abgeschlossen, die Wiederherstellung kann jedoch langsam sein. Eine Pandemie dieser Krankheit im Jahr 1929 wurde durch den Versand von 5.000 Papageien aus Brasilien nach Argentinien zur Versteigerung verursacht. Gesundheit Viele Vögel sind gestorben, und es gab eine beträchtliche menschliche Sterblichkeit. Die obligatorische Isolierung von Vögeln, die zur Beobachtung importiert wurden, hat diese Krankheit in vielen Ländern der Welt weitgehend kontrolliert. Windpocken (Windpocken) können, insbesondere wenn sie bei Erwachsenen auftreten, die Lunge schädigen. Akute Schäden können im Lungenparenchym auftreten und einen vorübergehenden, aber signifikanten Abfall des Blutdrucksauerstoffs (Hypoxämie) verursachen, der manchmal eine Sauerstofftherapie erfordert. Die Wiederherstellung der Gesundheit kann langsam sein, ist jedoch im Allgemeinen vollständig, obwohl einige Schatten vorhanden sind

kann auf einer Röntgenaufnahme der Brust bleiben, die ihm folgt. Keuchhusten tritt bei Kindern in epidemischer Form auf und scheint mit der Weiterentwicklung des chronischen Infektionsprozesses verbunden zu sein, der als Bronchiektasie bekannt ist und als Folge einer Bronchialschädigung auftritt. In westlichen Ländern wurden Keuchhusten und Masern (die eine akute Bronchiolitis verursachen) weitgehend mit wirksamen Impfstoffen bekämpft, obwohl Keuchhusten manchmal bei Erwachsenen viele Jahre nach der Impfung auftritt. In einigen Entwicklungsländern, in denen diese Impfstoffe nicht systematisch verfügbar sind, können Pertussis und Masern immer noch die Haupttodesursachen bei Kindern sein. Die Mortalität wird durch Unterernährung verschlechtert, die die Resistenz gegen akute Atemwegserkrankungen verringert und in vorhanden ist

  • viele Kinder in Entwicklungsländern. Wiederherstellungsprozesse in der Lunge nach einem Virusangriff können sehr langsam sein. Eine offensichtliche klinische Erholung kann relativ schnell erfolgen und Röntgenstrahlen zeigen möglicherweise keine
  • verbleibenden Schatten, sondern die Reparatur und Wiederherstellung der Alveolarwand
    kann mehrere zusätzliche Wochen dauern. Manchmal bleibt ein Husten zwei bis drei Monate lang bestehen, nachdem die systemischen Symptome abgeklungen sind, was die fortgesetzte Heilung der Bronchien widerspiegelt. Das Auftreten einer schweren Virusinfektion in
  • Die Kindheit kann die spätere Lungenentwicklung beeinträchtigen oder sogar später im Leben die Voraussetzungen für chronische Atemwegserkrankungen schaffen. Bakterielle Infektionen der Atemwege

LAISSER UN COMMENTAIRE

S'il vous plaît entrez votre commentaire!
S'il vous plaît entrez votre nom ici